Aktuelle Programm-Informationen senden wir Ihnen gern auch als NEWSLETTER. Melden Sie sich dazu oben in der Menüleiste unter NEWSLETTER an.

Spielzeit 2017/18

 

Wieder haben wir 5 ganz besondere Kinder- und Familienstücke für Sie und Euch ausgewählt und freuen uns auf Euren und Ihren Besuch!

17.09.2017 um 11:30 Uhr + 15 Uhr

"Der Löwe und die Maus" gespielt von Fithe - Das Figurentheater aus Ostbelgien.

Figurentheater für alle ab 6

mit Schauspiel, Maske, Schattenspiel und Musik - und mit vielen Tieren Afrikas

 

frei nach der gleichnamigen Fabel von Aesop

 

 

Die kleine Maus gerät in die Pranken des Löwen – was nun? Sie verwickelt ihn in ein Gespräch! Und tatsächlich: mit Witz, Charme und Selbstvertrauen kehrt die Maus das ungleiche Größenverhältnis um – und hat den unbändigen Wunsch, auch dem Löwen, als er in Not gerät, ein Helfer zu sein. Denn Mitgefühl und Hilfsbereitschaft zeugen von wahrer Stärke und Größe!

 

Mit viel Phantasie und Humor verwandelt das kreative Schauspiel-Duo Olga Blank und Heinrich Heimlich die Bühne und erzählt auf spannende und bezaubernde Weise diese Geschichte von Mut, Willenskraft und Gerechtigkeit.

 

Spiel: Olga Blank, Heinrich Heimlich

Text: Elsa Treppo
Musik: Albrecht Fendrich   

                  

Ausstattung/Figuren: Antonie Fröhlich, Cecile Legrand, Gabriel Feuerstein, Heinrich Heimlich
Regie: Martin Bachmann, Aude Drossaert              

Lichtregie: Maxime Delvigne

 

 

Dauer: ca. 50 Minuten

 

Eintritt: 6,00 € (freie Platzwahl)

 

70 Zuschauer je Aufführung (alle sitzen auf der Bühne, ganz nah bei den Künstlern)

 

Einlass: 20 Minuten vor Beginn (Eingang von der Rodensteinstraße aus)

 

Vorverkaufsstellen:

 

Musikbox (im Kaufhaus Ganz) Tel. 06251/ 62551

Buchhandlung Nuss (Auerbach) Tel. 06251/ 73217

4 Fotos: Reinhard Jablonka

Foto: marotte-Figurentheater

"Die drei Räuber"

nach dem Kinderbuch von Tomi Ungerer, gespielt vom marotte-Figurentheater Karlsruhe

am 19.11.2017 um 11:30 + 15 Uhr Familientheater für alle ab 4

 

Die drei Räuber überfallen nachts Kutschen im Wald und stehlen den Reisenden ihr Hab und Gut. Eines Tages sitzt nur das kleine Mädchen Tiffany in einer Kutsche. Sie soll in ein Waisenhaus gebracht werden. Die Räuber haben Mitleid mit dem Kind und nehmen sie mit in ihre Räuberhöhle. Sie alle haben eine gute Zeit zusammen, die pfiffige Tiffany bringt Farbe in das Leben der Räuber. Und eines Tages fragt sie: "Was macht ihr eigentlich mit dem ganzen Gold?"

 

Eine spannende, witzige und zärtliche Geschichte über Freundschaft und den Wert der Dinge.

 

Mit Figuren- und Schauspiel, Live-Musik, Licht- und Schattenspiel, und einem Bühnenbild, das es in sich hat: faszinierend dreh- und verwandelbar!

 

Spiel: Claudia Olma, Sebastian Kreutz

Regie: Thomas Hänsel

Ausstattung: Vera Kniss

 

Dauer: ca. 50 Minuten

 

Das "marotte-Figurentheater" begeisterte unsere Zuschauer bereits in 2016 mit Figuren und einer Kulisse aus Zeitungspapier in seiner Inszenierung von "Ali Baba und die 40 Räuber".

 

Eintritt: 6,00 € (freie Platzwahl)

 

70 Zuschauer je Aufführung (alle sitzen auf der Bühne, ganz nah bei den Künstlern)

 

Einlass: 20 Minuten vor Beginn (Eingang von der Rodensteinstraße aus)

 

Vorverkaufsstellen:

 

Musikbox (im Kaufhaus Ganz) Tel. 06251/ 62551

Buchhandlung Nuss (Auerbach) Tel. 06251/ 73217

Foto: Nicole Weißbrodt

Sonntag, 21.01.2018 um 11:00 + 15 Uhr

 

"Hase und Igel"

frei nach den Gebrüdern Grimm

für Kinder ab 3 bis 9

und für alle Zuschauer klein und groß,

die sich gern von dem bekannten Märchenstoff - neu vernäht -

überraschen lassen!

 

Wenn Klein gegen Groß antritt, können sich ungeahnte Kräfte entwickeln. Das erleben auch der Hase und Familie Igel. Sie sind Nachbarn und machen sich das Leben nicht immer leicht. Den Hasen stört der Lärm der Igelkinder, außerdem ist er ein Angeber und macht sich über die kurzen Beine von Papa Igel lustig. Bis eines schönen Sonntagmorgens: da nimmt die Idee eines Wettstreits ihren wundersamen Lauf ...

 

Äußerst phantasie- und liebevoll, lebendig, bunt, mit Witz und "Berliner Schnauze" bringt die Figuren- und Schauspielerin

Nicole Weissbrodt vom Theater Lakritz Berlin das Spiel der Kontrahenten auf die Bühne.

 

Und verwandelt für ihr Figurenspiel sämtliche Objekte aus Omas NÄHKÄSTCHEN:

eine Socke wird zum Hasen,

ein Schal zur Rennstrecke, ein Stopfpilz zum Mikro und das Nadelkissen?

Na klar, das ist der kurzbeinige Igel, der sich mit dem Hasen im wahrsten Sinne des Wortes in die Wolle kriegt und die gewitzte Wette abschließt. Und wer gewinnt? Und was ist sonst noch im Nähkästchen?

Wir staunen und

dürfen sehr gespannt sein!

 

Ausgezeichnet mit dem Publikumspreis auf den Wiesbadener KinderKulturtagen 2013

 

Kindertheater des Monats

Nordrhein Westfalen, Mai 2014

 

Spiel / Ausstattung: Nicole Weißbrodt

Regie: Kristina Feix

 

Dauer: ca. 45 Minuten

 

Eintritt: 6,00 € (freie Platzwahl)

 

70 Zuschauer je Aufführung (alle sitzen auf der Bühne, ganz nah bei den Künstlern)

 

Einlass: 20 Minuten vor Beginn (Eingang von der Rodensteinstraße aus)

 

Vorverkaufsstellen:

 

Musikbox (im Kaufhaus Ganz) Tel. 06251/ 62551

Buchhandlung Nuss (Auerbach) Tel. 06251/ 73217

Foto: TheaterFusion

"Wackelzahnkrimi"

ab 4 bis 7

 

am 04.02.2018 um 11:30 + 15 Uhr

 

Endlich: ein Wiedersehen mit der Maus Jakob aus dem "Jahreszeitenquartett"!

 

Jakob kommt bald in die Schule und hat  auch seinen ersten Wackelzahn! Die Zahnelfe Dentina soll ihn holen und ein Geschenk da lassen. Doch plötzlich ist der Zahn verschwunden!? Mysteriös! Ob Jakob da mit seinen Detektivtricks helfen kann?

 

In seinem Kinderzimmer entfalten sich ungeahnte Phantasieräume. Seine abenteuerliche Reise ins Zahngebirge gibt wundersame Einblicke in die mikroskopisch-kleine Welt der Zahnteufel - und die kommen auch der Zahnfee in die Quere.

 

Ob Jakobs Zahn wieder auftaucht und frisch genug zur Zahnfee gelangt? Und werden wir endlich erfahren, was diese Fee eigentlich mit all den Milchzähnen macht?

 

Susanne Olbrich hat mit viel Phantasie und Kreativität ein facettenreiches, spannendes Kinderstück entworfen. Mit Witz und Zauberkraft bringt sie in der Rolle der skuril-charmanten Zahnfee dieses Drama um den ersten Wackelzahn auf die Bühne, weiht ihre jungen Zuschauer in so manches wissenswerte Theater- und Zahngeheimnis ein und hat so allerlei Überraschungen  dabei - eine gibt's sogar zum Mitnehmen!

 

 

Produktion: TheaterFusion Berlin

Idee/ Ausstattung/ Spiel: Susanne Olbrich

Beratung: Silke Geyer/ Hans-Jochen Menzel/ Odette Bereska

 

Dauer: ca. 50 Minuten

"Das Lied der Grille"

Familientheater für alle ab 5

am 29.04.2018 um 11:30 + 15 Uhr

gespielt vom Figurentheater

'Die Exen'

 

Immer diese Plackerei! Sammeln, sammeln für den Winter. Alle Tiere haben pausenlos zu tun. Bis die Grille auf ihrer Geige eine wundersame Melodie spielt: Da wird den Tieren ganz leicht und heiter zu Mute. Sie plaudern, lachen, tanzen und vergessen für eine Weile ihre schwere Arbeit. Doch als der Winter kommt, da hat die Grille keine Vorräte ...

 

Ausgezeichnetes Figurentheater und Schauspiel neben, auf, hinter und in einem alten Klavier - und natürlich mit wundersamer Musik.

 

1. Preis Kindertheater 2015 Jury der Kinder- und Jugendtheaterveranstalter Bayerns

Kindertheater des Monats

Nordrhein Westfalen, Januar 2017

 

"... für Annika Pilstl ist das Klavier mehr als ein renitentes Instrument. Ihr dient es als Bühne und als Wundertüte [...] Mit wenigen Mitteln aber viel Gefühl und Fantasie die Welt erzählen, ... genau das gelingt ihr ..." (Süddeutsche Zeitung)

 

Idee und Spiel: Annika Pilstl

Regie: Kristine Stahl

Puppen: Udo Schneeweiß

Musik: Andres Böhmer

 

Dauer: ca. 50 Minuten

Rückblick auf unser Programm  2016/17

 

Ein Familienstück für alle  ab 6 

 

am Sonntag, 29.01.2017

um 15 Uhr:

"Ein Schaf fürs Leben"

 

gespielt vom

Theaterhaus Ensemble Frankfurt

nach dem preisgekrönten Kinderbuch von Maritgen Matter und Anke Faust.

 

Ein Schaf fürs Leben erzählt einfühlsam und spannend davon, dass es sich in frostigen Zeiten lohnt, ein Wagnis einzugehen. Denn am Ende überrascht die Erfahrung einer außergewöhnlichen Freundschaft.

 

Die Vorstellung und die Produktion sind gefördert vom Hessischen Ministerium

für Wissenschaft und Kunst.

Für alle ab 4

am Sonntag, 12.02.2017

um 11 Uhr und 15 Uhr:

"Pettersson und Findus"

- wie Findus zu Pettersson kam - gespielt vom

Figurentheater Petra Schuff.

 

Petra Schuff war bereits mit ihrer faszinierenden Inszenierung von "Die kleine Raupe Nimmersatt" bei uns zu Gast. Wir freuen uns auf ein weiteres Stück aus ihrem Repertoire.

Am Sonntag, 23.04.2017

um 11:30 Uhr und 15 Uhr

zeigen wir für alle ab 5

ein weiteres ganz besonderes Familienstück

von und mit Daniel Wagner vom

Theater Zitadelle Berlin:

 

Mit seinem Stück  "Die gestiefelte Katze" faszinierte Daniel Wagner  bereits unsere kleinen und großen Zuschauer.

 

Und auch beim "Rotkäppchen" überrascht der

professionelle Figurenspieler sein Publikum permanent mit seinem ganz persönlichen Blick auf die wohlbekannte Märchenvorlage:

Da erzählt uns als "Augenzeuge" ein waschechter Berliner Jäger, was und wie eigentlich alles im Wald geschah mit Kuchen und Wein, dem Rotkäppchen - das übrigens Helene heißt - der Großmutter und dem Wolf. Und ein kleiner Wurzelzwerg, den die Gebrüder Grimm offensichtlich übersehen haben, gesellt sich auch noch dazu. Ein Wirtshaustisch,

an dem der hungrige Jäger auf seinen Hasenbraten wartet, wird zur Bühne für die famosen großen und kleinen Figuren.

Alles ist mit großer Kunstfertigkeit gespielt und dabei von solch einer spielerischen Leichtigkeit und ansteckenden Heiterkeit, geistreich, schlagfertig und humorvoll erzählt, "dass ein Fürchten vor Wald und Wolf gar nicht aufkommen mag. Der Wolf ist so ein lieber Kerl, dass man ihn am liebsten knutschen möchte."

(Zitat aus: IKARUS 2010 Laudatio von Gerhard Drexel.)

"Das Rotkäppchen" vom Theater Zitadelle wurde mit dem IKARUS 2010 gekürt - eine Auszeichnung für eine herausragende Inszenierung eines Kinder- und Jugendtheaters in Berlin.

 

Spiel: Daniel Wagner

Regie: Pierre Schäfer

Ausstattung: Ralf Wagner, Daniel Wagner, Mechthild Nienhaber

Fotos: Klaus Zinnecker

Spieldauer: ca. 50 Minuten

 

Eintritt: 6,00 €

max. 70 Zuschauer je Aufführung

(alle Zuschauer sitzen auf der Bühne)

Einlass: 20 Minuten vor Beginn

freie Platzwahl

 

Wir freuen uns auf Ihren und Euren Besuch!

Rückblick: Jahresprogramm 2016

Aktuelle Programm-Informationen senden wir Ihnen gern auch als  NEWSLETTER. Melden  Sie sich dazu oben in der Menüleiste unter NEWSLETTER an.

Wir freuen uns auf Ihren und Euren Besuch!

Hier erreichen Sie uns

Freunde des Parktheaters e.V.
Arminstr. 5a
64625 Bensheim

Telefon: +49 6251 61745

Antrag auf Mitgliedschaft

Sie interessieren sich für eine Mitgliedschaft in unserem Verein? Hier finden Sie alles Wichtige!

Schirmherr Walter Renneisen

Schirmherr der "Bensheimer Schultheatertage", die unser Verein jährlich veranstaltet, ist der bekannte und beliebte Bensheimer Schauspieler Walter Renneisen. Außerdem fördern er und seine Ehefrau Elisabeth maßgeblich unsere Kindertheater-Veranstaltungen. Insbesondere dank ihrer großzügigen finanziellen Unterstützung ist es uns möglich, Ihnen und Euch ganz besondere Kinder- und Familientheaterstücke im Parktheater zu zeigen.

Wir bedanken uns herzlich für die Unterstützung!

Am 22.05.2016 wurde Walter Renneisen "in Würdigung seiner herausragenden Verdienste um die Förderung und Mitgestaltung des kulturellen Lebens in Bensheim" die Ehrenspange der Stadt Bensheim verliehen. Neben seinem großen, vielfältigen Engagement für die Theaterkultur liegt ihm insbesondere die Förderung des Theaters für und mit Kindern und Jugendlichen am Herzen.

© Foto: Dietmar Funck

Bergsträsser Anzeiger

Bergsträsser Anzeiger vom 23.05.2016

Ein weiterer Dank für die Unterstützung gilt unseren SPONSOREN:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freunde des Parktheaters e.V.